Image from page 30 of „Lehrbuch der orthodontie fur studierende und zahnartze mit enschluss der geschichte der orthodontie“ (1906)

Schöne Escort Dresden Bilder:

Image from page 30 of „Lehrbuch der orthodontie fur studierende und zahnartze mit enschluss der geschichte der orthodontie“ (1906)
Dresden
Bild von Internet Archive Book Images
Identifier: lehrbuchderortho00pfaf
Title: Lehrbuch der orthodontie fur studierende und zahnartze mit enschluss der geschichte der orthodontie
Year: 1906 (1900s)
Authors: Pfaff, Wilhelm
Subjects:
Publisher: Dresden : Verlag der Zentralstelle fur Zahnhygiene
Contributing Library: Dentistry – University of Toronto
Digitizing Sponsor: University of Toronto

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
dniederschlages ungünstig zubeeinflussen. Vergoldet werden Bestandteile von Regulierungs- 1. Röhren. 15 apparaten aus Neusilber, Bronze, Messing usw., einesteils desAussehens wegen, andererseits – – und das ist das wichtigsteMoment — schützt der Goldüberzug die Bestandteile aus un-edlen Metallen vor der Reaktion der Mundsäuren, die event.eine sehr schnelle Zerstörung der betreffenden Teile zur Folgehaben würde. III. Herstellung einzelner Teile vonRegriliermigsapparaten. Die oben beschriebenen Arbeitsverfahren finden im allge-meinen in jeder Praxis Anwendung und erfordern keine bis inseinzelne gehende Erläuterung. Die Orthodontie hat jedoch auchdie Technik des Zahnarztes erweitert, und die Herstellung vonRöhren, Bändern, Haken, Muttern usw. muß jedem bekannt sein,der sich mit der Konstruktion eines Regulierungsapparates be-fassen will. 1. Röhren. Zur Herstellung von Röhren schneide man sich einen Metall-streifen aus, dessen Dimensionen etwa durch die Zahlen 150x12x0,3 *^

Text Appearing After Image:
in Millimetern gegeben sind. Die schmale Seite (etwa 10—12 mm)wird an dem einen Ende wenig zugespitzt, der ganze Streifenmit einer Zange annähernd in Röhrenform gebogen und durchdas Zieheisen gezogen (Fig. 7, das Röhrenziehen, vgl. DrahtziehenSeite 10), bis die entsprechenden Kanten in einer Mantelliniedes zu bildenden Zylinders zusammenstoßen. Die Fuge wirdverlötet und befeilt, und das Ganze passiert dann abermals dasZielieisen, bis es den gewünschten Durchmesser besitzt. Röhren, 16 III. Herstellung einzelner Teile von Regulierungsapparaten. die Gewinde erhalten sollen, müssen eine entsprechend größereWandstärke erhalten. 2. Das Gewindeschneiden. Gewinde werden geschnitten entweder auf die Mantelflächeeines Zylinders, des Gewindebolzens, oder in die Wände einerzylindrischen Bohrung. Das Gewindeschneiden zerfällt somit indas eigentliche Gewindeschneiden und das Gewindebohren. Daserstere geschieht mit dem Gewindeschneideisen oder der Schrauben-schneidkluppe (Fig. 8). Da

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Image from page 232 of „Lehrbuch der orthodontie fur studierende und zahnartze mit enschluss der geschichte der orthodontie“ (1906)
Dresden
Bild von Internet Archive Book Images
Identifier: lehrbuchderortho00pfaf
Title: Lehrbuch der orthodontie fur studierende und zahnartze mit enschluss der geschichte der orthodontie
Year: 1906 (1900s)
Authors: Pfaff, Wilhelm
Subjects:
Publisher: Dresden : Verlag der Zentralstelle fur Zahnhygiene
Contributing Library: Dentistry – University of Toronto
Digitizing Sponsor: University of Toronto

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
Fig. 200. Stützung der Schraubenwirkung wurden noch Holzkeile an-gewandt. Aus Fig. 200 ist der Erfolg der gesamten Behandlung er-sichtlich. Abgesehen von kleineren, seitlichen Lücken war einvollkommen normales Gebiß erzielt. 3. Spezielle Behandlung einzelner Hauptklassen von Anomalien. 217 Der nächste Fall. Fig. 201. repräsentiert einen im Ober- undUnterkiefer nach innen geneigten Biß. Die Frontzähne desOberkiefers überragen die gleichnamigen unteren (weshalb derFall nicht in Artikulationsstellung wiedergegeben wird) undtreffen labialwärts auf die Halspartien des Gegenkiefers, wodurchdie Abnormität zu einer progressiven wird. Im Oberkiefer warenbeiderseits noch die Milcheckzähne vorhanden; eine Röntgenauf-nahme ergab, daß die permanenten Eckzähne retiniert sind.Die Milcheckzähne wurden nun entfernt — sie waren nur zumTeil resorbiert — dann wurden beide Kiefer seitlich ausgedehnt

Text Appearing After Image:
Fig. 201. und hieran anschließend mit Expansionsbogen und Seidenligaturendie Frontzähne in beiden Kiefern nach vorne gebracht. Der linkeEckzahn brach hierauf von selbst durch, wenn auch sehr langsam,während der rechte Eckzahn vermittelst des bereits beschriebe-nen Verfahrens aus dem Kiefer herausgeholt werden mußte(vgl. Abschnitt über künstlich bewirkten Durchbruch retinierterZähne). Den Schluß der Regulierung bildete die Richtigstellungder Artikulation, die durch die Gummizugsmethode erreichtwurde. Die gesamte Behandlung hatte nahezu zwei Jahre inAnspruch genommen, mit welchem Erfolg, zeigt Fig. 202. dieden Fall nach der Behandlung darstellt. Von Interesse dürftenoch sein, daß die Patientin erst mit 21 Jahren in meine Be-handlung kam. daß also ein gleicher Erfolg in kürzerer Zeitkaum zu erreichen war. Im nächsten Falle. Fig. 203. ist eine geringe Prognathie des 218 II. Therapie der Anomalien. Oberkiefers mit einem sehr stark nach innen gerichteten Bißdes Unterkiefers ve

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Once there i was immediately caught up in the excitement of over-dressed gamers (dressed like their favorite game character) and under-dressed women (nice!) as I made my way to the gameroom.

A typical weekend would include a trip to the castle and the Heidelberg University; get a shot of espresso; eat schnitzel for lunch; attend the local fests; browse the many unique shops; drive up to neighboring towns such as Mannheim, Wiesbaden, Kaiserslutern, Escort, or Mainz.; admire European art and architecture; get a pair of European shoes; visit the markets with my own recycled bag; complain about the sales lady; grab my favorite Kinder chocolate; and really enjoy the hustle and bustle of the side streets. The next trip would take us to Dachau concentration camp and learn more about Hitler. We will then turn around and buy crystals in the Czechoslovakia.

Escort Job While I really enjoy staying at luxury resorts, a discount hotel lends a feeling of adventure to your vacation. It is also much better for your wallet. I would stay at the Art Hotel Munich again in a heartbeat. The hotel was clean, the location was ideal and my family had a wonderful time. What more could you want?

What’s more, and no other site guarantees this!, you will find the price you are quoted is the price you pay for your Nebenjob Reutlingen parking at Heathrow Airport! That means no hidden extras or charges. Not one, not a penny extra! So no worrying about booking your cheap parking, only to get to the check out, all set to pay for your Nebenjob Reutlingen parking at Heathrow and the price is suddenly loads more!

Visitors to Germany flying to the Escort Augsburg airport shouldn’t be concerned about the transportation around the city because the airport is conveniently located with links to all transport modes. There are buses, trains, and car for hires that you can use to move around town. The parking option of the airport makes it very convenient for one to hire a car prior to landing to the city. Upon arrival, the rented car can take to your hotel or actual destination.

The U.S. Under-20 Women’s National Team – competing in the ultimate Frisbee World Junior Ultimate Championships in Nebenjob Heilbronn, Germany – played Australia in the third and fourth-place game on Saturday, Aug. 7.

The damage was very good. Parts of the Sauber flew everywhere as just one side of my wing got smashed to pieces, with the other half still intact. In the race I noticed a problem with the team radio. The guy said things that didn’t make sense. For example when I was behind someone for two corners he said I had to get out of his hot air because the engine was overheating. Now I love that the engine temperature is in the game but I’m pretty sure that the margin is a little bit bigger than that.